Seit dem 01.01.2021 ist Deutschland Mitglied von SNOMED International. Die medizinische Terminologie ermöglicht es, medizinische Begriffe in verschiedenen Computersystemen international eindeutig abzubilden. Damit schafft SNOMED CT die Voraussetzung für den elektronischen Austausch von Gesundheitsdaten. Seit dem 01.01.2021 ist das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) als National Release Center für die Bereitstellung und Weiterentwicklung von SNOMED CT in Deutschland zuständig. Der Erhalt einer Sublizenz für SNOMED CT ist für Nutzer in Deutschland kostenfrei.

Lizenz beantragen:

Zur Webseite des BfArM

Nähere Informationen zur Einführung von SNOMED CT in Deutschland im Rahmen der Medizininformatik-Initiative:

Seit Mitte März 2020 ist SNOMED CT über die Medizininformatik-Initiative (MII) erstmals in Deutschland verfügbar. Als Teilnehmer der MII haben nahezu alle deutschen Universitätskliniken und weitere Partner der Initiative eine SNOMED CT-Lizenz erhalten. Die Lizenzgebühren hat in dieser Pilotphase das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) getragen. Die TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung, Sitz der MII-Koordinationsstelle, fungierte in dieser Phase als National Release Center.

    FAQ
    Pressemitteilung des BMBF
    News zur 1. Lizenzvergabe
    News zum SNOMED CT Starter Kurs (inkl. Folien und Video)

    Aufzeichnung der SNOMED CT Expo 2020

    Kontakt:

    Bei Fragen erreichen Sie das SNOMED CT Team der TMF unter der E-Mail-Adresse: snomed-ct@tmf-ev.de.

    Koordinationsstelle der Medizininformatik-Initiative
    c/o Geschäftsstelle TMF e.V.
    Charlottenstr. 42/Ecke Dorotheenstraße
    10117 Berlin

    Telefon: 030 2200247-0
    Fax: 030 2200247-99

    snomed-ct@tmf-ev.de