Wie kann die Digitalisierung der Medizin Patienten mit Herzinsuffizienz helfen? Das erfahren Sie im neuen Podcast "Medizinische Daten für ein besseres Leben mit Herzinsuffizienz – Der Use Case Kardiologie", der als erste Folge der zweiten Staffel in der Podcastreihe "Digitalisierung der Medizin" erschienen ist.

27.05.2020. Im Rahmen des HiGHmed Use Cases Kardiologie werden an verschiedenen Standorten medizinische Daten von Patientinnen und Patienten mit Herzinsuffizienz gesammelt und in medizinischen Datenintegrationszentren (MeDICs) zusammengeführt. Durch die Analyse dieser Daten soll es langfristig möglich sein, bei Patienten mit einem hohen Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf frühzeitig Verschlechterungsschübe zu erkennen und somit Krankenhausaufenthalte zu verringern und die Lebensqualität zu verbessern.

Im Podcast berichten Caroline Bönisch von der Universitätsmedizin Göttingen und Tanja Zeppernick von der Medizinischen Hochschule Hannover über ihre unterschiedlichen Aufgaben im Projekt HiGHmed: Während Caroline Bönisch als Medizininformatikerin an der IT-Schnittstelle arbeitet, hat Tanja Zeppernick als Klinischer Data Steward den direkten Kontakt zu den Patienten.

Der Podcast wurde mit hauseins produziert und ist Teil des HiGHmed Arbeitspaketes "Lehre", in dem digitale Lernmodule zu Themen der Medizinischen Informatik für verschiedene Berufsgruppen entwickelt werden.

Zum Podcast