Workshop der Medizininformatik-Initiative zum Thema Datenqualität im Kontext der Gesundheitsversorgung

10. Mai 2018. Am 3. Mai 2018 fand in Berlin in den Räumen der TMF im Rahmen der Medizininformatik-Initiative (MII) der Workshop „Datenqualität“ statt. Ziel des Workshops war die Vermittlung von Informationen sowie der Austausch von Erfahrungen zum Thema Datenqualität im Kontext der Gesundheitsversorgung bzw. in versorgungsnahen Anwendungsbereichen. Damit richtete sich der Workshop nicht nur an Personen aus den relevanten datenhaltenden und datenverarbeitenden Bereichen der MII, sondern auch explizit an Biometriker und Epidemiologen der MII-Standorte.

Den inhaltlichen Schwerpunkt bildeten folgende Themen:

  • Messung und Bewertung von Datenqualität,
  • Datenqualitätsaspekte bei der Verarbeitung unstrukturierter und strukturierter Daten sowie
  • Datenqualität in ausgewählten Anwendungsbereichen.

Im Anschluss an den offenen Vortragsteil des Workshops wurden die Workshop-Ergebnisse mit Vertretern der Medizininformatik-Initiative diskutiert und relevante Maßnahmen für die Initiative abgeleitet. Ziel der Medizininformatik-Initiative ist es, die Vernetzung von Gesundheitsdaten auszubauen und damit deren Nachnutzbarkeit zu verbessern. Ein transparenter Umgang mit der Qualität der zugrundeliegenden Daten ist hierfür essentiell.

Dowload der freigegebenen Präsentationen